Adventskalender 2015: kunterbunt & lecker

kunterbunt & lecker – 13

Etwas später als die letzten Tage öffnet sich heute Türchen Nummer 13 mit einem Beitrag von Anna von schwarzweiß & kunterbunt. Sie näht und häkelt und zeigt auf ihrem Blog alles, was ihr sonst noch so gefällt. Außerdem habe ich bei Doros Taschentausch eine Tasche von ihr erhalten.

Kunterbunt&leckerZahlen

Tag 5 Tag 19 Tag 6 Tag 12 Tag 14 Tag 9 Tag 16 Tag 21 Tag 2 Tag 24 Tag 10 Tag 18 Tag 20 Tag 15 Tag 3 Tag 7 Tag 17 Tag 22 Tag 23 Tag 13 Tag 11 Tag 4 Tag 8 Tag 1

Bild 1

Heute öffnet sich Türchen Nr. 13 im Kunterbunt & Lecker-Adventskalender von Tessas Welt. Ich freu mich sehr, dass ich dabei sein darf 🙂

Bild 2

Ich hab das Vergnügen, Euch einen Beitrag zu „Kerzen“ schreiben zu dürfen.

Bild 3

Deshalb zeig ich Euch heute, wie man schnell (und günstig) aus haushaltsüblichen Zutaten, schöne Windlichter gestalten kann.Vielleicht braucht ja noch der/die eine oder andere eine schnelle Tischdeko für die kommenden Tage?!

Bild 4

Das braucht Ihr dafür: 

  • Papier (ich hab einfach Druckerpapier verwendet)
  • flüssiges Wachs
  • Teelöffel
  • Plätzchenausstecher
  • ausgedruckte Schablonen (einfach mal nach Ausmalbilder mit dem gewünschten Thema suchen)
  • eventuell Lackstifte z.B. in Kupfer
  • Schere
  • Klebstoff oder Klebeband
  • geeignete Gläser
  • Teelichter

Bild 5

Falls Ihr nicht zufälligerweise kleine Wachströpfchen zu Hause habt, könnt Ihr einfach eine x-beliebige Kerze nehmen. Meine war von außen eingefärbt, innen komplett weiß. Wenn Ihr farbige Kerzen verwendet, wird das Ergebnis natürlich anders, da das Wachs (inkl. Farbe) in das Papier einzieht. Kann ich mir aber auch sehr reizvoll vorstellen…

Ihr schmelzt das Wachs in einem alten Topf. Je nach Verwendungszweck muss es richtig dünnflüssig oder eher breiig sein.

Bild 6

Dann fangen wir mit der leichtesten Übung an: Ihr nehmt einen Bogen Druckerpapier und tropft das Wachs in unregelmäßigen Abständen drauf. Dafür könnt Ihr entweder direkt die (brennende) Kerze schräg übers Blatt halten, oder mit Hilfe eines Teelöffels das flüssige Wachs verteilen. Später könnt Ihr die Tropfen (teilweise) mit Lackstift umranden. Das sieht dann besonders schön aus.

Bild 7

Eine weitere Möglichkeit ist das Arbeiten mit Backförmchen. Dafür legt Ihr die gewünschte Form aufs Papier, drückt sie etwas fest (um zu verhindern, dass alles durch einen Spalt ausläuft) und gießt mit dem Teelöffel sehr dünnflüssiges Wachs ins Förmchen. Dabei am Besten zügig arbeiten und nicht sparen, da sonst nicht alle Ecken gefüllt werden.

Das Förmchen lasst Ihr solange auf dem Papier, bis das Wachs etwas angehärtet ist. Dafür reichen 1-2 Minuten, es darf nur nicht mehr laufen. Danach das Förmchen mit einem Messer o.ä. schnell auskratzen und wenn gewünscht neben das erste Motiv setzen (wie bei meinem Sternenschirm).

Kerzenwachs ist übrigens ungiftig, aber mit kochendem Wasser bekommt man die Förmchen wieder sehr gut sauber 😉

Bild 8

Sobald das Wachs fester wird, ist es Zeit für die nächste Möglichkeit:

Bild 9

Dafür nehmt Ihr ein ausgedrucktes Motiv, schneidet es aus und legt es auf das gewünschte Papier.

Bild 10

Nun alles mit dem breiigen Wachs beschmieren. Dabei sollte man ein bisschen schauen, dass das Papier auch tatsächlich aufliegt & kein Wachs drunter kriechen kann. Aber bei der richtigen Konsistenz passiert das eigentlich nicht.

Wenn das Wachs ausgehärtet ist (da solltet Ihr tatsächlich warten, bis es ganz abgekühlt ist), könnt Ihr einfach Eure Schablone abziehen, das Motiv ist direkt so gut wie sauber 😉

Bei allen anderen lässt sich das Wachs ganz leicht abknibbeln, sobald es komplett kalt ist. Für die letzten Reste habe ich ein Ceranfeldschaber genommen.

Nun schneidet Ihr das Papier so zurecht, dass es genau um Euer Glas passt und klebt es hinten unauffällig zusammen. Ich hab dafür doppelseitiges Klebeband genommen, aber hübsches Masking-Tape wäre sicher auch nett.

Bild 11

Bitte achtet unbedingt darauf, dass die Gläser weit genug sind! Sonst wird das Glas zu heiß & das im Papier gebundene Wachs verflüssigt sich & Euer Herz bekommt Hörner^^.

Natürlich könnt Ihr das Papier auch einfach etwas weiter zuschneiden, so dass es nicht direkt am Glas anliegt. Dann sollte das Problem nicht auftreten & Ihr könnt die Hüllen einfacher wieder entfernen 😉

Noch ein Hinweis zur Sicherheit: Verwendet diese Teelichthüllen niemals ohne Glas, da sonst ein kleiner Windstoß reicht, sie in die Flamme zu pusten!

Ich wünsche Euch viel Spaß mit der Anleitung. Ich hoffe, sie hat Euch gefallen 😉

 

Jetzt möchte ich noch die Gewinner von Jankas Verlosung bekanntgeben.
Je ein Set bestehend aus 1 Faltschachtel, 20 Geschenkanhängern und einem Schlüsselanhänger haben gewonnen…

gewinn

Nine, Katrin (nealich) und Nicole G.

Herzlichen Glückwunsch! Bitte schickt mir eine Email (tessaswelt@yahoo.de) mit eurer Adresse, sollte ich diese noch nicht haben.

Allen anderen möchte ich herzlich für die Teilnahme danken! Hier habt ihr übrigens die Gelegenheit, bei der letzten Verlosung noch etwas zu gewinnen.

Viel Glück!

Advertisements

7 Kommentare zu „kunterbunt & lecker – 13

  1. Oh wow!!!! So schöne Kerzenhüllen ♥
    Und mein Name bei den Gewinnern des Engelspakets 😇 ich freu mich sehr 💕
    Allen einen schönen 3.Advent 🎄
    Katrin

  2. Hallo,

    auch ich habe gewonnen!! Super und vielen Dank an Dich und Janka.
    Die Email ist schon unterwegs 😉

    Viele Grüße und einen schönen 3. Advent

    Nicole G.

  3. Vielen Dank für die schöne Inspiration. Ich überlege gerade wo ich wohl noch ein paar Lichtlein unterbringen könnte 😀
    Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen!
    LG Jana

  4. Die Kerzenhüllen wirken ja total gemütlich! Da werde ich wohl mal die Kerzenreste einschmelzen!

    Nun geh ich aber erstmal an die Stickmaschine, damit die Gewinner auch bald Post haben!

    Liebe Grüße
    Janka 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s