DIY - Selbstgemachtes

Wenn ein Fehler das Beste ist, was passieren konnte

Vor einer Woche war ich zu Besuch in der Heimat. Im Gepäck hatte ich meine neuesten Nähprojekte und meine digitale Spiegelreflexkamera um das prognostizierte schöne Wetter und die ländliche Kulisse zu nutzen. Außerdem erklärte sich mein Bruder bereit, mich beim Fotoshooting zu unterstützen. Auch meine Schwester war dabei und zu dritt hatten wir wirklich viel Spaß.

mesSchößchen4

Bei jedem Foto sah es dann folgendermaßen aus: Ich erklärte den beiden, was ich mir in etwa vorstellte, meine Schwester beurteilte meine Pose, zupfte hier ein bisschen, da ein bisschen und gab mir Tips, wie ich meine genähte Kleidung am besten präsentierte und mein Bruder knipste fleißig. Er kann das definitiv besser als ich! Vielen Dank, euch beiden! Die Fotos können sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen!

mesSchößchen2

Nun aber zu dem Pulli, den ich euch gerne zeigen möchte. Genäht habe ich nach dem Schnitt „My Endless Summer“ von Schaumzucker. Der Stoff ist ein Waffelpique in weiß mit grauen Federn. Ein wahres Schätzchen. Im Laden hab ich mich gleich verliebt. Da ich davon aber nur einen Meter hatte und unbedingt einen Pulli daraus nähen wollte, wartete er seit Februar auf seine Verarbeitung. Lange habe ich nach einem passenden Schnitt gesucht. Für die meisten Longsleeves benötigte man 1,5 m.

Auch ein paar Fehler haben sich natürlich mal wieder eingeschlichen… Beim Zuschneiden habe ich nicht mitgedacht und glatt den ersten Ärmel an der vorgesehenen Stoffbruchlinie durchgeschnitten. Genug Stoff, um den Ärmel neu zuzuschneiden hatte ich nicht mehr, deshalb schnitt ich den zweiten ebenfalls durch. Das war zwar ärgerlich, im Nachhinein stört mich das aber nicht mehr. Wär es euch aufgefallen, wenn ich euch nicht darauf hingewiesen hätte?

mesSchößchen6

Um den Schnitt noch ein bisschen aufzupeppen, habe ich einen Stoffstreifen in Falten gelegt und als Schößchen angesteppt.

mesSchößchen3

Na gut, ich geb’s zu, das Schößchen ist das Ergebnis meines zweiten Denkfehlers. Beim ersten Anprobieren nach dem Schließen der Seitennähte konnte ich den Pullover beim besten Willen nicht über meine Hüften ziehen… Der wunderschöne Stoff war leider kein bisschen elastisch, der Schnitt aber für elastische Materialien vorgesehen. Dieses kleine Detail hatte ich wohl übersehen. Aus Fehlern lernt man! Und das Schößchen macht das Shirt doch zu etwas ganz besonderem. Auf der Sew!2016 (dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr) am vergangenen Wochenende wurde ich sogar nach dem Schnitt gefragt. Das macht mich schon ein bisschen stolz!

mesSchößchen7

Auf richtige Bündchen habe ich verzichtet. Stattdessen verwendete ich die super tollen Bündchenbänder von Alles für Selbermacher. Ich habe sie verlinkt, weil ich mich immer schwer tu, sie zu finden weil sie einfach genial sind!

Den Schnitt „My Endless Summer“ werde ich auf jeden Fall nochmal „normal“ also ohne Denkfehler nähen, denn er gefällt mir richtig gut. Das zugehörige T-Shirt „My Simply Summer“ folgt natürlich auch bald.

Tessa

 

Verlinkt bei Crealopee

Advertisements

17 Kommentare zu „Wenn ein Fehler das Beste ist, was passieren konnte

  1. Hallo Tessa,
    hättest du deine Fehler nicht erwähnt, hätten alle gedacht, dass das so geplant war.
    Sieht echt super aus. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

    1. Dankeschön, liebe Marietta! Ich glaube bei Selbstgenähtem ist das immer so: Man selbst sieht jeden kleinen Fehler, anderen fällt das aber gar nicht auf. Mittlerweile habe ich auch an gekauften Teilen schon den ein oder anderen Fehler oder eine unsaubere Verarbeitung entdeckt, das ist dann immer ein tolles Gefühl, weil auch Gekauftes nicht perfekt ist! 😀
      Liebe Grüße, Tessa

  2. Ich hab mich beim ersten Bild gefragt was das für ein neuer toller Schnitt ist – der Pulli ist dir super gelungen und ich finde es zeichnet die guten Näherinnen aus sowas eben zu retten (was keinem Menschen auffällt außer ihnen selber) – bis ich soweit bin muss ich noch üben üben üben … LG Ingrid

    1. Vielen lieben Dank, Ingrid! So gut bin ich noch gar nicht 😉 erst vor kurzem (im Workshop auf der Sew!2016) hab ich festgestellt, dass ich noch gaaanz viel lernen muss/kann. Ich finde, am besten lernt man, indem man immerwieder neue Schnittmuster ausprobiert mit neuen Techniken. Oder natürlich, durch andere, die einem Tips geben und was beibringen.
      Du kannst sowas bestimmt auch, wenn du den tollen Stoff nicht einfach wegwerfen willst 😉
      Liebe Grüße, Tessa

      1. Hihi, sicher nicht, aber von der sew2016 hab ich leider erst jetzt gelesen, nach sowas muss ich mal dringend Ausschau halten … LG

  3. Na klar hätten wir den Schnittfehler entdeckt, wenn Du uns nicht drauf hingewiesen hättest! ….. 😀 😀 😀 😀 ……. Nein, im Ernst! Uns wäre da nix, aber auch mal rein gar nix aufgefallen!!!!

    Ein toller Pulli ist das geworden und das Schößchen hat was! Gefällt uns richtig gut.

    Ein Lob an das ganze Geschwisterteam! Die Zusammenarbeit hat echt tolle Fotos hervorgebracht.

    LG
    AnDi

    1. Vielen Dank euch beiden! 🙂 ich werd es den beiden ausrichten und hoffe, dass sie mir da in Zukunft öfter zur Verfügung stehen 😉 ein paar Werke haben wir an dem Tag zum Glück noch fotografiert!
      Liebe Grüße, Tessa

      1. Oh, sie werden bestimmt mitmachen! Hattet Ihr doch jede Menge Spaß miteinander und solch gemeinsame Projekte sind doch was Tolles…
        LG
        AnDi

  4. Wow, das ist ein tolles Shirt mit fantastischen Bildern! Ich bin eben bei Crealopee über deinen Beitrag gestolpert und da ist mir doch aufgefallen, dass ich irgendwie im Reader gar keine Beiträge mehr von dir finde. Echt seltsam… Deshalb habe ich dich gerade noch mal entfolgt und neu abonniert und ich hoffe, ich bekomme jetzt wieder mehr mit von deinen tollen Kreationen 🙂
    LG Jana

    1. Ich war mir so sicher, ich hätte dir schon geantwortet…
      Ich hab das gleiche Problem! allerdings mit Blogspot links die ich in den Reader aufnehmen. Manchmal bekomme ich die neuen Beiträge, meist fallen sie aber irgendwie unter den Tisch. Ich hab keine Ahnung woran das liegt! Ist schon schade, wenn man alle die tollen Beiträge verpasst. Man denkt ja auch nicht immer dran extra nachzuschauen ob es Neuigkeiten auf den einzelnen Blogs gibt, wenn man dem Reader vertraut… Hoffe, jetzt klappt wieder alles!
      Liebe Grüße, Tessa

  5. Super! Dass ein Schößchen so einfach gehen kann und noch dazu so gut aussieht, hätte ich nicht erwartet!
    Das Schönste an solch improvisierten Stücken ist, dass sie sonst sicher niemand anderes hat!
    Und die Kette passt natürlich auch optimal dazu.
    Liebste Grüße
    el Benschi

    1. Vielen Dank! Ich muss zugeben, ich hätte mir wohl nie einen Schnitt oder ein fertiges Teil im Laden mit Schößchen gekauft. Aber ich finds super! 🙂
      Da hast du recht! Das ist einzigartig auf der Welt! 😍 sowas ist toll!
      Liebe Grüße, Tessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s