Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes

Donuts zum vierten Blogggeburtstag

Die liebe Maika von Maikaefer feiert ihren vierten Bloggeburtstag mit einer kleinen Party. Ich freue mich ganz besonders, in diesem Jahr wieder mitfeiern zu können, denn sie hat sich dafür wieder einmal etwas tolles überlegt. Da es der vierte Geburtstag ist, sollte jeder Partygast zum vierten Buchstaben seines Blognamens (Tessas Welt) nähen, basteln oder gestalten. Anschließend darf sich jeder Teilnehmer einen dieser selbstgemachten Schätze aussuchen. Die Reihenfolge entscheidet dabei das Los.

Schlüsseldonut2

Heute möchte ich euch meinen Schlüsselanhänger zeigen, den ich gerne zu Maikas Party beisteuere. Entschieden habe ich mich für drei süße kleine Donuts, die unter Nähbloggern als Nähgewichte derzeit sehr beliebt sind – dazu aber zu einem späteren Zeitpunkt mehr.

Schlüsseldonut1

Schlüsseldonut5

Die Donuts sind aus Fimo modelliert und anschließend im Ofen ausgehärtet. Um sie etwas widerstandsfähiger zu machen, lackierte ich sie schließlich noch mit einem Lack in seidenmatt. Während des Modellierens arbeitete ich kleine Ösen mit ein, um die kleinen Leckereien später auch am Schlüsselring anbringen zu können.

Nun bin ich sehr gespannt, zu wem sich mein Schlüsselanhänger auf die Reise machen darf. Wenn ihr wissen möchtet, was die anderen Teilnehmerinnen gezaubert haben, schaut doch bei Maika vorbei.

Schlüsseldonut7

Bis bald,

Tessa

 

Verlinkt bei creadienstag, Handmade on Tuesday und DienstagsDinge

Blogaktionen

AKW 2017 – Rückblick Tag 16 bis 24

Das neue Jahr hat begonnen und da ich seit Ende Dezember bereits wieder arbeiten musste, hat mich der Alltag wieder voll im Griff. Auch das Wetter trägt nicht zur postweihnachtlich-winterlichen Stimmung bei und doch möchte ich euch noch den Inhalt meines Adventskalenders vom Adventsalenderwichteln 2017 zeigen. Somit möchte ich noch ein letztes Mal etwas Weihnachtsatmosphäre verbreiten, bevor es dann auch DIY-technisch ins neue Jahr 2018 geht.

AKW17_16

Am 16. Dezember durfte ich ein Stück schwarzes Kunstleder auspacken.

AKW17_17

Einen großen mit Stoff bezogenen Knopf hielt Päckchen Nummer 17 für mich breit.

AKW17_18

Kommen wir nun zum mysteriösen Päckchen 18. Bereits beim ersten Begutachten des Kalenders fiel mir die eindeutige Buchform des Päckchens auf. Und tatsächlich befand sich darin ein Buch! Ein weihnachtliches DIY-Buch.

AKW17_19

Beim Auspacken des nächsten Päckchens kam ein kleines Einkaufswagenchiptäschchen aus SnapPap mit goldenen Details zum Vorschein.

AKW17_20

An Tag 20 erhielt ich ein unglaublich süßes Webband mit Katzen.

AKW17_21

Ebenfalls ein Band, diesmal aber aus schwarzem Samt, versteckte sich hinter Türchen Nummer 21.

Merry X-Mas wünschten mir die Plätzchenausstecher aus Päckchen Nummer 22.

AKW17_23

Am 23. Dezember durfte ich einen tierischen Holzanhänger auspacken.

Und an Heilig Abend versteckte sich ein Stern aus Stoffen im letzten Päckchen.

Liebe Silke, abschließend möchte ich mich nochmals für den wunderbaren Adventskalender bedanken! Du hast mir jeden Tag viel Freude damit bereitet!
Außerdem nochmal ein riesiges Dankeschön an die beiden Organisatorinnen Jannymade und Appelkatha! Danke, dass ich dabei sein durfte!

Damit schließe ich das Jahr 2017 ab. In den letzten Tagen konnte ich schon ausgiebig an neuen Projekten arbeiten. Seid gespannt!

 

Bis bald,

Tessa

 

Blogaktionen

AKW 2017: Tag 9 bis 15 und Gewinnerbekanntgabe

In vier Tagen ist Weihnachten. Doch bevor am Heiligabend alle um den Baum sitzen, Plätzchen naschen, Weihnachtslieder singen und ihre Liebsten beschenken, möchte ich euch noch den Inhalt meines Adventskalenders vom Adventskalenderwichteln 2017 zeigen. Außerdem gebe ich am Ende dieses Beitrags den Gewinner der Schnittmusterverlosung bekannt.

AKW17_09

Am 9. Dezember durfte ich einen kupferfarbenen Endlosreißverschluss auspacken. Metallreißverschlüsse kann ich nie genug haben!

AKW17_10

Eine süße kleine Kerze im Glas versteckte sich in Päckchen Nummer 10.

AKW17_11

Beim Auspacken des nächsten Päckchens kam ein pinkfarbenes Maßband zum Vorschein! Ein ähnliches habe ich auch vor kurzem verschenkt!

AKW17_12

Tag 12 hielt einen gemusterten Baumwollstoff für mich bereit. Der perfekte Innenstoff für meine nächste Tasche.

AKW17_13

Die Schlüsselringe und Karabiner vom 13. Dezember kann ich auch gut für eine Tasche gebrauchen.

AKW17_14

Diese Woche steht ganz unter dem Motto „Tasche“, denn auch das Gurtband, das ich am nächsten Tag auspacken durfte, eignet sich hervorragend für diesen Zweck.

AKW17_15

Päckchen Nummer 15 beinhaltete eine Paspel, farblich passend zum Gurtband.

Den Inhalt der anderen Adventskalender könnt ihr bei Appelkatha und Jannymade sehen.

 

Und nun zum Gewinner des Schnittmusters Var von Moin.

Gewonnen hat…

… Katrin von nealichundderdickeopa

Herzlichen Glückwunsch, liebe Katrin! Bitte melde dich bei mir, damit ich deine Emailadresse an Lotta weitergeben kann. Vielen dank an alle, für die Teilnahme!

Ich wünsche euch noch stressfreie Tage vor Weihnachten,

bis bald,

Tessa

 

 

Blogaktionen

AKW 2017: Tag 1 bis 8

Die Adventszeit vergeht dieses Jahr wie im Flug. Mittlerweile durfte ich schon das ein oder andere Päckchen meines Adventskalenders vom Adventskalenderwichteln 2017 öffnen. Heute kann ich euch endlich den Inhalt der erste 8 Päckchen zeigen.

AKW17-1

Bereits am ersten Tag hat die liebe Silke von Muckibär und Schneckenkind meinen Geschmack zu 100 Prozent getroffen. Dieses tolle Webband versteckte sich hinter dem ersten „Türchen“.

AKW17-2

Am nächsten Tag gab es selbstgemachte Magnete. Perfekt für das Whiteboard in meinem Nähzimmer.

AKW17-3

Das dritte Päckchen machte mich von Anfang an sehr neugierig. Es war sehr groß und hatte eine außergewöhnliche Form. Was zum Vorschein kam, machte mich richtig sprachlos: Eine Tasse mit meinem Logo! Wow! Was für eine tolle Idee!

AKW17-4

Päckchen vier beinhaltete einen bespannten Stickrahmen mit einem süßen Spruch. Silke hat wirklich fleißig recherchiert!

Beim Öffnen des nächsten Päckchens kamen silbern bedruckte Anhänger zum Vorschein.

AKW17-6.JPG

Am Nikolaustag versteckte sich ein Steckschloss im Adventskalender. Super! Kann ich immer gebrauchen!

AKW17-7

Auch Garn kann man beim Nähen auf alle Fälle gebrauchen. Das war nämlich in Päckchen Nummer sieben.

Und in dem für diesen Beitrag letzten Päckchen waren süße Post-Its verpackt.

Am kommenden Freitag zeige ich euch den Inhalt dieser Woche.

Liebe Silke, ich bin wirklich begeistert von dem tollen Adventskalender! In den letzten beiden Jahren waren zwar immer richtig tolle Dinge versteckt, aber du hast nochmal einen drauf gesetzt! Man merkt bei jedem Päckchen, wie viel Mühe du dir beim Studieren meines Blogs gegeben hast! Vielen vielen Dank! Du zauberst mir jeden Morgen ein Lächeln ins Gesicht!

Falls ihr auf Instagram vertreten seid, könnt ihr übrigens jeden Tag beim Auspacken per Story dabei sein! Ihr findet mich unter tessaswelt.

Hüpft doch mal rüber zu Appelkatha oder Jannymade. Dort könnt ihr den Inhalt der anderen Kalender sehen.

 

Ich wünsche euch eine besinnliche Adventszeit!

Bis bald,

Tessa

 

 

Blogaktionen

Adventskalenderwichteln 2017 – Mein Kalender

Bevor der November nun zu Ende geht und jeden Tag ein Türchen des Adventskalenders geöffnet werden darf, möchte ich euch noch zeigen, welch wundervollen Kalender die liebe Silke von Muckibär und Schneckenkind für mich vorbereitet hat.

Schon ihr Teaser hat mich sehr angesprochen und insgeheim drückte ich mir die Daumen, genau diesen Adventskalender zu bekommen!

AKW17-1

Rein verpackungstechnisch hat Silke meinen Geschmack schon mal mehr als getroffen! Vielen lieben Dank! Ich freue mich schon sehr darauf, das erste Päckchen zu öffnen!

 

AKW17-5

Einige Päckchen haben sehr interessante Formen und manche klingen sehr spannend – nein, ich hab nicht jedes Päckchen genau unter die Lupe genommen, das hab ich alles beim Drapieren fürs Foto herausgefunden…

AKW17-3

Ab Freitag werde ich dann jeden Tag ein Päckchen öffnen! Ich halte euch auf dem Laufenden!

Mein Adventskalender ging übrigens an die liebe Andrea von Baanila. Wenn ihr wissen möchtet, wie er aussieht und was sich darin versteckt, schaut doch bei Andrea vorbei. Sie wird, wie ich, wöchentlich ihren Inhalt zeigen.

Bei Appelkatha und Jannymade findet ihr all die anderen tollen Adventskalender.

Bis bald,

Tessa

Blogaktionen

Adventskalenderwichteln 2017 – Teaser

Heute kann ich euch endlich einen kleinen Teaser zu meinem Adventskalender für das diesjährige Adventskalenderwichteln von Appelkatha und Jannymade zeigen.

AKW17Teaser2

Noch ein paar wenige „Türchen“ müssen gefüllt werden, bevor sich der Kalender auf den Weg zu meinem Wichtel macht. Wer das ist, wird aber noch nicht verraten.

AKW17Teaser5

Hier findet ihr die Teaser der anderen Teilnehmerinnen. Es sind wirklich tolle Einblicke dabei, die wirklich neugierig machen! Ich bin gespannt, wie mein Kalender ankommt, aber auch, von wem ich meinen bekomme!

Wenn ihr auch einen Adventskalender für jemanden basteln möchtet und noch auf der Suche nach einer passenden Verpackung oder Zahlen seid, könnt ihr euch hier mein selbstgestaltetes Papier downloaden und einfach ausdrucken: TessasWeltAdventskalenderFreebie

AdventskalenderVerpackung2

Bis bald,

Tessa

Verlinkt bei Appelkatha und Jannymade

Blogaktionen

Adventskalenderwichteln 2017

Seit Freitag läuft bei jannymade und appelkatha die Bewerbungsphase für das diesjährige Adventskalenderwichteln.


Liebend gerne wäre ich dabei und bin froh, dass ich den Termin trotz Urlaub nicht verpasst hab!

Am meisten würde ich mich über Materialien zum weiterverarbeiten (also hauptsächlich nähen) freuen. Da ich selbst keine Kinder habe, wären Muster und Farben für Erwachsene meine erste Wahl. 

Nun bin ich gespannt, ob ich dieses Jahr teilnehmen darf!

Bis bald, 

Tessa

Verlinkt bei appelkatha

PS: Bald gibt es wieder mehr auf meinem Blog zu lesen. Freut euch schon mal auf mein letztes Hochzeitsgeschenk – natürlich selbst gemacht!

Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes

Blusen Sew Along 2017 bei Ellepuls – Finale

Bei Ellepuls wird seit Donnerstag das Finale des Blusen Sew Alongs 2017 gefeiert. Heute möchte auch ich euch meine Ergebnisse zeigen. Genäht habe ich gleich drei Blusen: Donna und Pam aus dem Magazin La Maison Victor und die Bluse 113 aus der Zeitsschrift Lust auf Handarbeiten.

Im Folgenden könnt ihr meine Ergebnisse begutachten. Leider habe ich vergebens auf gutes Fotowetter gewartet, weshalb ich etwas improvisieren und die Fotos in der Wohnung aufnehmen musste.

Bluse Donna, La Maison Victor Mai/Juni 2016

donnabsa7

Meine erste Bluse für den Sew Along war bis auf die Knöpfe samt Knopflöcher sehr schnell genäht. Fast schon ehrfürchtig habe ich das Nähen der Knopflöcher bis ganz zum Schluss aufgeschoben. Ich hatte Angst, damit die gesamte Bluse kaputt zu machen. Die Angst war völlig unbegründet. Mit dem speziellen Knopflochnähfuß ging das fast von alleine und ich würde momentan am liebsten nur noch Knopflöcher nähen!

Meine neue Viskose-Donna mit Retromuster in rot lässt sich sehr angenehm tragen. Den Ausschnitt habe ich letztendlich doch nicht geändert. Angezogen ist er nicht so tief, wie ich während des Nähens befürchtet hatte. Die dunkelgrünen Knöpfe runden das Gesamtbild noch etwas ab.

donnabsa3

Bluse Pam, La Maison Victor Jan./Feb. 2016

pambsa3

Die Pam aus einem leichten mintfarbenen Viskosestoff war als erste komplett fertig. Wie im vorherigen Beitrag bereits erwähnt, habe ich sie sogar schon ausgeführt. Die Bluse verfügt über Bindebänder am vorderen Halsausschnitt. Außerdem habe ich das erste Mal Brustabnäher bei Webware genäht. Auf den Fotos kann man dieses Detail leider nicht erkennen.

Bluse 113, Lust auf Handarbeiten 10/16

113bsa5

Meine dritte Bluse war mit Abstand die aufwändigste. Allerdings konnte ich auch einiges dabei lernen und mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Die Kombination aus Schnitt und Muster des Stoffes gefällt mir unglaublich gut. An Stelle des Stehkragens habe ich den Halsausschnitt um ein paar Zentimeter vergrößert und anschließend mit einem schwarzen Kombistoff eingefasst.

Die Manschetten sind nicht perfekt, aber das müssen sie beim ersten Mal nicht sein. Auch bei den Ärmelschlitzen gibt es noch viel Potenzial nach oben. Die Knopfleiste habe ich mit rosa Knöpfen versehen. Da ich mich beim Hüftbund wohl etwas vermessen habe, musste ich hier auf Knöpfe verzichten. Wie ich finde, fällt das aber kaum auf.

Alles in Allem bin ich froh, beim Blusen Sew Along 2017 von Ellepuls teilgenommen zu haben! Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt und ich kann jetzt schon sagen, dass dabei drei neue Lieblingsteile entstanden sind. Vielen Dank, liebe Elke, für die Motivation, die Organisation und die tollen Tutorials! Ich bin beim nächsten Mal gerne wieder dabei!

Wenn ihr auch so gespannt auf die Blusen der Mitnäherinnen seid, schaut doch bei Ellepuls‘ Linksammlung vorbei.

Bis bald,

Tessa

Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes

Blusen Sew Along 2017 – Teil 2 und 3

In meinem ersten Beitrag zum Blusen Sew Along 2017 von Ellepuls habe ich euch meine Stoffe und Schnitte vorgestellt. Heute möchte ich etwas näher auf die wenigen Änderungen eingehen, die ich vornehmen werde bzw. die ich bereits vorgenommen habe. Außerdem berichte ich euch von den Erfahrungen, die ich während des Nähens gemacht habe und wie ich das ein oder andere Problem gelöst habe.

Bluse Donna, La Maison Victor Mai/Juni 2016

 

Wie im vorherigen Beitrag erwähnt, habe ich diese Bluse schon einmal genäht. Daher wusste ich auch, dass ich mit der Anleitung, abgesehen von einem Punkt, gut klarkomme. Einzig das Einsetzen der Ärmel schien mir etwas unklar beschrieben oder einfach nicht ganz durchdacht. Wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe, werden die Ärmel nach dem Annähen nach außen geklappt und mit wenigen Stichen von Hand fixiert. Hier finde ich persönlich störend, dass man die Naht am Ärmelausschnitt womöglich sehen könnte. Deshalb habe ich den Ärmel links auf links an die Bluse genäht. Dadurch verschwindet die Naht später unter dem nach oben geklappten Ärmel. An Stelle der Handstiche habe ich die Ärmel einmal rundherum festgesteppt.


Beim Abseppen des Beleges an Halsausschnitt und Knopfleiste hat sich dann eine gemeine Falte eingeschlichen. Zuerst habe ich versucht, mittels Bügeln und Zupfen den überschüssigen Stoff etwas anzupassen. Schließlich musste ich die Naht aber doch auftrennen. Alles nochmals fein säuberlich gebügelt und schon klappte das Absteppen ohne Falten.

Außerdem werde ich womöglich den Ausschnitt der Bluse noch etwas verändern müssen. Er ist mir momentan ein kleines Bisschen zu tief. Davon mal abgesehen, fehlen an der Bluse nur noch die Knopflöcher.

Bluse Pam, La Maison Victor Jan./Feb. 2016


Die Pam ist bereits komplett fertig und auch getragen hab ich sie schon. Sie passt, ist durch den leichten Stoff angenehm auf der Haut und gefällt mir sehr. Im ersten Beitrag habe ich bereits erwähnt, dass ich hierfür nur eine französische Anleiung habe und die Sprache nicht spreche. Dennoch war die Anleitung allein anhand der Bilder gut nachvollziehbar. Ich vermute allerdings, dass für die Seitennähte Französische Nähte gewählt wurden. Kann das einer von euch, der die deutsche Anleitung besitzt oder die Bluse auch genäht hat, bestätigen? 

Bluse 113, Lust auf Handarbeiten 10/16


Vor dieser Bluse hatte ich keinerlei Erfahrung bezüglich der Passform von Schnitten aus der Zeitschrift Lust auf Handarbeiten. Deshalb wollte ich bei dieser Bluse kaum etwas ändern. Einzig der Kragen war mir etwas zu hoch. Anfangs hatte ich ihn um die Hälfte verkürzt, während des Nähens habe ich mich dann aber ganz gegen einen Kragen entschieden. Zum Test steckte ich den Krangen an meiner Schneiderpuppe an die Bluse. Das Ergebnis gefiel mir gar nicht. Ohne Kragen wirkt die Bluse moderner. Aus dem schwarzen Kombistoff, den ich ebenfalls für Manschetten und Bund verwendet habe, schnitt ich noch ein Schrägband zu, um den Halsausschnitt zu versäubern. 


Außerdem überlege ich, ob ich für die Knopfleiste im Rücken pinkfarbene Knöpfe als kleines Highlight verwenden soll.

Am kommenden Donnerstag, dem 9. Februar ist auch schon das Finale des BlusenSA2017 von Ellepuls. Ich freue mich sehr auf all die wunderbaren Ergebnisse der anderen Teilnehmerinnen. Die Linksammlung der aktuellen Beiträge findet ihr hier.

Damit verabschiede ich mich vorerst.

Bis bald,

Tessa

Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes

Blusen Sew Along 2017 bei Ellepuls

Lange habe ich überlegt, ob ich beim Blusen Sew Along 2017 von Ellepuls teilnehmen soll. Stoff und Schnittmuster sind in ausreichender Menge vorhanden und eine Bluse wollte ich auch schon lange mal wieder nähen.

Voller Begeisterung habe ich mich dann auch gleich für drei Blusen entschieden.


Den Anfang macht die bereits seit zwei Wochen zugeschnittene Bluse Donna aus der La Maison Victor Mai/Juni 2016. Die Donna habe ich bereits einmal genäht. Leider war der ausgewählte Stoff etwas zu steif, weshalb ich sie irgendwann mehr oder weniger frustriert in einer Ecke hab liegen lassen. Die Knopflöcher fehlen noch immer. Deshalb habe ich mich diesmal für weich fallende Viskose mit Retromuster entschieden.


Die Donna verfügt über eine Knopfleiste, was für mich persönlich eine kleine Herausforderung darstellt. Knopflöcher habe ich bis jetzt erst an zwei Projekten ausprobiert und dennoch schiebe ich das Nähen dieser kniffeligen Details gerne auf.
Des Weiteren gibt es beim Einsetzen der Ärmelumschläge einen Punkt in der Anleitung, den ich wohl nicht ganz richtig verstanden habe. Mal sehen, ob es diesmal besser wird.


Die zweite Bluse soll die Pam aus der La Maison Victor Jan./Feb. 2016 werden. Zwar gibt es hier weder eine Knopfleiste, noch Manschetten oder Ähnliches, dennoch ist auch diese Anleitung eine kleine Herausforderung für mich. Die Ausgabe der Zeitschrift habe ich nachbestellt und leider gab es nur noch die französische. Der Knackpunkt ist allerdings, dass ich kein Wort Französisch spreche. Es ist also eher ein fröhliches Interpretieren der Bilder, kombiniert mit ein bisschen Improvisation. 


Auch Pam möchte ich aus einem weichen Viskosestoff nähen. Er ist mintfarben mit kleinen weißen und türkisfarbenen Punkten.


Bluse Nummer drei ist aus der Zeitschrift Lust auf Handarbeiten 10/16. Das Modell 113 ist das anspruchsvollste meiner drei Auserwählten. Mit einer Knopfleiste im Rücken, Manschetten und einem Stehkragen erfüllt sie einige von Ellepuls‘ vorgegebenen Kriterien. 


Die Stoffwahl fiel mir diesmal schwer. Da das Vorderteil der Bluse so schlicht gehalten ist, wollte ich einen etwas auffälligeren Stoff verwenden. In meinem Regal lag schon länger ein ebenfalls weich fallender schwarz-weißer Stoff mit geometrischem Muster. Ich gestehe, ich zweifle immer noch daran, ob Stoff und Schnitt wirklich zusammen passen. Einen Versuch ist es aber allemal wert.

Mal sehen, ob ich alle drei Blusen in der Zeit des Sew Alongs fertig bekomme.

In diesem ersten Beitrag zum BlusenSA2017 sollte noch thematisiert werden, was mich inspiriert. 


Wie ihr womöglich schon bemerkt habt, sind meine drei ausgewählten Blusenschnitte aus Nähzeitschriften. Meine mit Abstand liebste ist die La Maison Victor (LMV). Mit vielen tollen Schnitten in jeder Ausgabe inspiriert und motiviert sie mich sehr zu neuen Projekten. Eine weitere Zeitschrift, dich ich jeden Monat zum Erscheinungsdatum kaufe ist die Burda Style. Zwar habe ich daraus noch nicht so viel genäht, wie aus der erst genannten, ich nehme es mir aber immer wieder vor. Ich liebe es einfach, in der Burda zu blättern und meine Gedanken zu möglichen Stoffkombinationen abschweifen zu lassen. Neben diesen beiden Magazinen gibt es noch die Lust auf Handarbeiten, sowie die Nähtrends, die ab und an in meinem Einkaufswagen landen. Hier ist der Kauf aber, anders als bei Burda und LMV, abhängig von den Schnitten. Eine dennoch nicht zu vernachlässigende Inspirationsquelle ist natürlich auch das Internet bzw. Social Media. Nachdem das Lesen der Blogs etwas abgenommen hat (dazu in einem späteren Beitrag mehr), ist Instagram in meinem persönlichen Ranking angestiegen. Hier kann man in kurzer Zeit so viel neues entdecken. All die kreativen DIY-Profile schreien nur so danach, selbst etwas neues auszuprobieren. Sucht man Ideen für ein bestimmtes Projekt, findet man auf Instagram garantiert ein paar Beispiele. Probiert es doch mal hiermit aus: #blusensa2017

Den Ablauf des BlusenSA2017 findet ihr bei Ellepuls. Ich bin gespannt, auf all die tollen Blusen, die in nächster Zeit entstehen werden! Hier könnt ihr durch die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen stöbern.

Bis bald,

Tessa