Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes

J wie jede Menge Knoten im Kopf

Zwischenzeitlich befürchtete ich wirklich, ich würde mein J-Werk für 12 Letters of Handmade Fashion nicht bis Ende Februar fertigstellen können. Ja, ein J war der Buchstabe, zu dem im Februar genäht werden sollte. Lange musste ich nicht überlegen, bis feststand, was ich nähen wollte. In der Burda Style 2/2016 war dieser tolle Jumpsuit (Modell 110A) abgebildet. Der sollte es werden!

Jumpsuit5

Der Schnitt stand also fest. Die Stoffwahl gestaltete sich etwas schwieriger. Nach scheinbar endlosem Stöbern durch sämtliche Onlineshops, fand ich bei Karstadt im Sale doch einen annehmbaren Viskose-Stoff. Auch dank des reduzierten Preises war ich noch immer zuversichtlich, dass der Jumpsuit schnell und leicht zu nähen war. Und sollte doch etwas schief gehen, war der Stoff wenigstens nicht ganz so teuer…

Jumpsuit2

Während ich beim Zuschneiden noch ganz verliebt in den Stoff war, zweifelte ich beim Nähen immer mal wieder an dem Muster. Es war schon etwas auffällig, vor allem, wenn man ihn als Ganzkörperanzug tragen wollte.

Jumpsuit1

Die ersten zwei oder drei Schritte konnte ich ohne Probleme nachnähen. Mit der Schulterpasse hatte ich allerdings so meine Probleme. Dass dieser Bereich gedoppelt werden sollte, konnte ich noch irgendwie aus der Anleitung entnehmen, wie dies aber erfolgen sollte, konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Nach scheinbar endlosem Grübeln nähte ich die Schulterpasse einfach so, wie es für mich logisch erschien.

jumpsuit3

Auch der Reißverschluss an der Hose war etwas komplizierter als anfangs erwartet. Nach einem Tutorial auf YouTube konnte ich dann wieder improvisieren.

Am Übergang von Hose zu Oberteil habe ich zusätzlich ein Gummiband eingezogen. Leider rutscht dieses beim Tragen ab und zu etwas nach oben, was ich aber nicht weiter schlimm finde.

Jumpsuit4

Kurzes Fazit: Nach einem Pulli, einem noch nicht fertiggestellten Kleid für eine Hochzeit im letzten Jahr, zwei Pyjamahosen und drei Cardigans ist der etwas anspruchsvollere Jumpsuit doch recht gut gelungen. Ich konnte definitiv einiges dabei lernen. Ob ich ihn aber wirklich in der Öffentlichkeit tragen werde, wird sich wohl erst im Sommer rausstellen. Was sagt ihr, ist der Jumpsuit alltagstauglich? Womit würdet ihr ihn kombinieren?

Bei Laura von tagtraumerin findet ihr am 29. Februar 2016 alle J-Werke für 12 Letters of Handmade Fashion. Ich bin schon sehr gespannt!

Tessa

Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes

Wenn es ein W sein soll…

Schon vor einer ganzen Weile habe ich den Alice-Sweater von Prülla entdeckt und mich auch gleich in den Schnitt verliebt. Die Ankündigung von 12 Letters of Handmade Fashion – Blogparade und Sew-Along zugleich – kam mir da gerade recht. Die Idee, mehr Kleidung selbst zu nähen, gefiel mir sehr gut.

Am ersten Januar wurde dann auch der erste Buchstabe gezogen, zu dem genäht werden sollte. Es war das W. Mein erster Gedanke war, auf den Februar und damit auf einen neuen Buchstaben zu warten. Doch damit war ich dann auch nicht zufrieden! Also doch nochmal überlegen… Ein Wickelkleid oder Wickelrock kamen für mich nicht in Frage und ein Wintermantel wäre zwar toll gewesen, aber gleichzeitig viel zu aufwändig für die Zeit, die ich dafür investieren konnte.

WendeAlice1

Relativ schnell kam dann die Idee eines Wende-Pullis. Eine Wende-Alice sollte es also werden! Auch der passende Stoff, ein Doubleface Jersey, war bald gefunden. Stellte sich nur noch die Frage, wie ich die Nähte auf der linken Seite verarbeiten sollte, damit es auch gut aussah.

Einige Techniken habe ich im Web gefunden, aber keine sagte mir so richtig zu. Eine Overlock besitze ich nicht, weshalb ich mich dann kurzerhand für ein Schrägband entschied.

WendeAlice2

Die blaue Stoffseite sollte keine sichtbaren Nähte oder ähnliches haben, deshalb steppte ich die Einzelteile auf der hellen Seite zusammen. (Steppen ist hier wohl nicht ganz richtig! Um die Nacht etwas elastischer zu gestalten, verwendete ich einen eher kleinen Zickzackstich.) Die Nahtzugaben habe ich sehr knapp zugeschnitten, mit einem Zickzackstich versäubert und anschließend mit einem Schrägband eingefasst. Da dieses etwas vom Stoff ab stand, habe ich es schließlich noch festgesteppt.

Das Schrägband, das ich für diesen Pullover verwendet habe, war übrigens teil meines Adventskalenders vom Adventskalenderwichteln 2015. Leider waren 3 m des Schrägbandes nicht genug für mein Vorhaben und bis jetzt konnte ich diese Farbe in keinem Laden in meiner Nähe finden. Sämtliche Nähte an den Bündchen und am Ausschnitt sind also noch nicht in rosa gehüllt. Das ist zwar sehr schade, aber dennoch möchte ich euch meine Wende-Alice nicht vorenthalten!

WendeAlice3.jpeg

Mit diesem Beitrag feiere ich übrigens eine kleine Premiere! Zwar habe ich schon ein paar Kleidungsstücke genäht, diese Alice ist allerdings das erste davon, das ich euch hier auf meinem Blog zeige. Trage-Bilder folgen noch. Dafür warte ich noch, dass mich mein Bruder mal wieder in München besucht und mich dabei mit seinen Fotokenntnissen unterstützt.

Damit verlinke ich meine Wende-Alice bei 12 Letters of Handmade Fashion. Gastgeberin im Januar ist übrigens Selmin von Tweed & Greet. Am 31. Januar könnt ihr dort auch alle W-Werke begutachten.

Tessa

Blogaktionen

Kaum einen Tag alt…

… Und es geht schon wieder rund in der (Näh-)Bloggerwelt!

Ich freue mich sehr über all die tollen Projekte, die anstehen oder bereits Anfang Januar begonnen haben. Hier möchte ich euch einen kleinen Überblick geben und vielleicht hat ja der ein oder andere unter euch Lust, ebenfalls mitzumachen.

Taschen-Sew-Along-Banner500px

  • Taschen-Sew-Along 2016 – Katharina von greenfietsen.de hat ein ganzjähriges Projekt ins Leben gerufen, bei dem sich alles um den liebsten Begleiter der Frau dreht. Jeden Monat gibt es ein neues Motto, zu dem dann jeder, der Zeit und Lust hat, eine Tasche nähen und bei ihr verlinken kann. Toll daran finde ich auch, dass man nicht verpflichtend jedes Mal dabei sein muss. Die erste Linksammlung ist bis 14.02.2016 offen für alle neu genähten Taschen passend zum Motto. Im Januar geht es übrigens um Ordnungshelfer. Mein Ordnungshelfer ist fertig – fehlen nur noch die Fotos.Taschen-Sew-Along2016_greenfietsen
  • 12 Letters of Handmade Fashion – Selmin von Tweed and Greet hatte zusammen mit Laura von Tagträumerin und Ani von Kopfstücke zu mehr selbstgemachter Kleidung aufgerufen. Gemeinsam mit anderen Bloggerinnen gestaltet sie eine Art Sew Along bei dem jeden Monat ein Buchstabe gezogen wird, zu dem dann jeder der möchte, ein Kleidungsstück oder Accessoire näht. Auch Stricken und Häkeln ist erlaubt, Hauptsache Handmade eben. Im Januar wurde das W gezogen, das heißt, ihr habt bis Ende Januar Zeit, zum Beispiel ein Wickelkleid oder einen weißen Pulli zu nähen und euer Werk dann bis 27.01.2016 auf eurem Blog vorzustellen. Alle weiteren Infos findet ihr unter oben genannten Links. Die Stoffwahl für mein Projekt steht. Es wird ein We… – ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden, bald zeige ich euch das Ergebnis.
  • Mariettas Bloggeburtstag – die liebe Marietta von H-M & C hat anlässlich ihres 2. Bloggeburtstags zu einer Näh-Tausch-Runde aufgerufen. Das Thema lautet Sorgenfresser. Bis 10. Februar könnt ihr noch einen solchen Muschelfreund nähen und ihr ein Foto davon per Email schicken. Alle weiteren Infos findet ihr bei Marietta. Ich bin mir leider noch nicht sicher, ob ich es wirklich schaffe, mitzumachen, gebe aber mein Möglichstes, weil ich sehr gerne dabei wäre!H-M und C Blog-Geburtstag
  • Maikas Bloggeburtstag – und auch die liebe Maika möchte ihren 2. Bloggeburtstag mit uns feiern. Sie hatte die tolle Idee zu einer virtuellen Wanderkiste. Jeder, der teilnehmen möchte, kann sich heute noch mit einer Verlinkung bei Maika anmelden. In die Wanderkiste darf übrigens nicht nur genähtes! Hier kann man sich kreativ austoben! Hüpft doch schnell zu ihr rüber, um alles Weitere zum Ablauf nachlesen zu können. Eine Idee habe ich bereits, jetzt muss ich mich nur noch an die Umsetzung machen.Bloggeburtstag
  • Lillesol & Pele Nähwettbewerb – Ums Jeans-Recycling geht es beim diesjährigen Nähwettbewerb von Lillesol & Pele. Da auch diese Aktion bis Ende Januar (31.012016) läuft, muss ich leider auf eine Teilnahme verzichten, die anderen Aktionen beanspruchen schon so viel Zeit…
  • Monats-Motto-Tausch – Die Vorbereitungen für den ersten Tausch dieser tollen Aktion von Nine und Marietta laufen auf Hochtouren. Das Thema im Januar lautet Körnerkissen. Die Körner Kirschkerne habe ich, die Stoffwahl steht auch, dann geht es nur noch um die Details.img_2459-2

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag,

Tessa