DIY - Selbstgemachtes

Schönheitsschlaf in pink

Nach einer ungewollten einwöchigen Blogpause melde ich mich nun pünktlich zu RUMS zurück. Ungewollte Pause deshalb, weil ich Probleme mit der Internetverbindung hatte. Kaum eine Seite konnte geladen werden und als ich dann doch einmal einen Beitrag schreiben konnte, funktionierte weder das Hochladen der Bilder, noch das Speichern des Textes…

Schlafmaske5

Ganz untätig war ich dennoch nicht. Neben dem (Arbeits-) Alltag konnte ich bereits einige Schnittmuster drucken, kleben und natürlich auch die entsprechenden Stoffe zuschneiden, denn: Ich darf für Nina von Hedi näht design nähen! Gemeinsam nähen wir uns den Sommer herbei. Ich freue mich riesig über diese tolle Chance und hoffe, euch nächste Woche die ersten Ergebnisse zeigen zu können!

 

Vorerst möchte ich euch aber auf eine nette, schnell genähte Kleinigkeit hinweisen, die sich vor allem für all jene unter euch eignet, die ab und an tagsüber schlafen möchten (oder müssen), oder in Bus/Bahn/Flugzeug zu abgelenkt sind, um ein Auge zu tun zu können. Vor ein paar Tagen habe ich ein einfaches Schnittmuster für eine Schlafmaske bei ellis & higgs entdeckt.

Schlafmaske1

Ich hoffe, ihr verzeiht mir meine wackeligen Nähte. Die elastischen Rüschen wollten sich einfach nicht richtig annähen lassen. Beim nächsten Mal werde ich sie wohl wie eine Paspel zwischen die beiden Stofflagen legen. Um die Maske an Ort und Stelle zu halten, wählte ich ein elastischen Falzband. Außerdem erhielt die Maske zusätzlich zu den verspielten pinken Rüschen noch eine kleine Schleife aus Satinband.

Schlafmaske3

Der Schnitt ist definitiv empfehlenswert, weil die Maske in maximal 30 Minuten genäht ist. Somit ist er also anfängertauglich und das ideale Last-Minute-Geschenk, das auch gut aus Stoffresten genäht werden kann. Für meine Variante habe ich Sweatreste verwendet und diese mit aufbügelbarem Volumenflies verstärkt. Durch das Aufbügeln des Vlies nimmt man dem Sweat die Elastizität, ohne ihn zu sehr zu versteifen. Mein Schönheitsschlaf nach dem nächsten Nachtdienst ist nun also gesichert!

Bis bald,

Tessa

 

Verlinkt bei RUMS

Rezepte

Mein Sonntagsrezept: Tortellinisalat

Diesen Sonntag möchte ich eines meiner Lieblingsrezepte mit euch teilen. Heute gibt es Tortellinisalat. Und es schmeckt nicht nur einfach super lecker, es ist auch noch in null Komma nichts zubereitet, lässt sich überall mit hin nehmen und kann sowohl warm, als auch kalt gegessen werden.

Tortellinisalat2

Zutaten pro Portion:

  • 200 – 250 g Tortellini mit Füllung nach Wahl
  • 5 Cocktailtomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Essig, Öl und Gewürze

Tortellinisalat1

Zubereitung

Tortellini nach Packungsanweisung kochen, anschließend kalt abschrecken. Wenn ihr den Salat lieber warm mögt, verzichtet auf das Abschrecken. Tomaten und Frühlingszwiebeln waschen, klein schneiden und mit den Tortellini in eine Schüssel geben. Ein Dressing aus je 1/2 bis 1 EL (Weißwein-) Essig und Öl mit Kräutern nach Belieben (z.B. Oregano oder Rosmarin) anmischen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und über den Salat geben.

Tortellinisalat3.JPG

Guten Appetit und bis bald,

Tessa

 

Verlinkt in der Rezeptsammlung von facile et beau – gusta

 

Rezepte

Blitzgericht: One Pot Pasta

Mit einem leckeren Blitzgericht möchte ich nun die Pause, die meine Münzparade für „normale“ Beiträge verursacht hat, beenden. Bei diesem schnellen Gericht handelt es sich heute um One Pot Pasta, bei dem alle Zutaten in einen Topf kommen. Das tolle an One Pot Pasta ist meiner Meinung nach, dass es so vielseitig zubereitet werden kann und kaum Zeit in Anspruch nimmt.

OnePotPasta

Zutaten für zwei Portionen:

  • 250 g Nudeln (frische sind besonders schnell Zubereitet)
  • 2 EL Frischkäse
  • ca. 15 Cocktailtomaten
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe zum würzen

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Das Wasser bis auf etwa einen EL abgießen und den Frischkäse zugeben. Das ganze kurz erhitzen und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe je nach Geschmack würzen. Zum Schluss die Cocktailtomaten halbieren und ebenfalls kurz erhitzen – Guten Appetit!

Lasst es euch schmecken!

Tessa

Rezepte

Blitzgericht- Couscous mit Gemüse

Seien wir doch mal ehrlich! Wer hat schon Zeit, jeden Tag etwas aufwändiges zu kochen und sich dafür zwei Stunden in die Küche zu stellen? Ich nicht. Und ich  gebe zu, hin und wieder, wenn es mal schnell gehen muss, greife ich auch gerne auf Tiefkühlkost und Dosenfutter zurück. 

Wie man aus diesen Hilfsmitteln schnell etwas leckeres zaubern kann, möchte ich euch deshalb auch ab und zu hier zeigen. 

Heute gibt es Couscous mit Gemüse.



Zutaten für zwei Personen:

  • 120 g Couscous
  • 180 ml Wasser
  • 1 Tasse Wasser
  • 150 g Butter- oder Rahmgemüse (tiefgekühlt)
  • 2 TL milde Currypaste
  • 3 EL Ketchup oder passierte Tomaten (dann  noch etwas Zucker hinzugeben)
  • Salz und Pfeffer 

Das Couscous in 180 ml (Menge des Couscous x 1,5) heißes Wasser geben und ca. 5 Minuten quellen lassen. In einer Pfanne das gefrorene Gemüse mit einer halben Tasse Wasser erhitzen. Currypaste und Ketchup hinzugeben. Mit der übrigen halben Tasse Wasser aufgießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Das Couscous darunter mischen und mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Das ganze ist in etwa 10 Minuten fertig!

Couscous habe ich heute übrigens zum ersten  Mal zubereitet und ich bin begeistert, wie schnell und einfach das geht! Das wird es bei mir jetzt definitiv öfter geben!

Guten Appetit!

Demnächst darf ich euch übrigens von einer Blogparty erzählen, an der ich teilnehmen darf. Seid gespannt!

Tessa

Rezepte

Spaghetti mit Lachs-Sahne-Soße

image

Zutaten für zwei Personen:
– 200 g Spaghetti
– 100 g Lachs, geräuchert
– 150 ml Sahne
– Salz, Pfeffer, Zitronensaft zum würzen

image

1. Lachs klein schneiden und in einem Topf ohne Öl erhitzen. Nebenbei schon mal die Spaghetti in Salzwasser kochen.

2.  Die Sahne zum Lachs geben und etwas köcheln lassen.

3. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken – fertig!

Rezepte

Gemüsepfanne mit Garnelen

Bild

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g Garnelen
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 50 g Zuckerschoten
  • Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe
  • Sojasoße
  • Olivenöl zum Anbraten
  1. Die Garnelen in einer Schüssel mitCollageGemüGarn
    kaltem Wasser auftauen lassen. Anschließend abtupfen.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Zucchini kurz anbraten.
  3. Die Garnelen separat erhitzen.
  4. Paprika und Zucchini zu den Garnelen geben und mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe würzen. Je nach Belieben kann noch mit Sojasoße verfeinert werden.
  5. Zum Schluss werden die Tomaten und Zuckerschoten hinzugefügt. Das Ganze nochmals kurz erhitzen und auf zwei Tellern servieren.