DIY - Selbstgemachtes

Fallen Leaves

Bei strahlendem Sonnenschein bin ich heute morgen aufgewacht. Um mich den Temperaturen entsprechend zu kleiden, riskierte ich einen Blick auf die Wetter-App meines iPhones – und staunte nicht schlecht! Nach kurzem Zögern entschied ich mich dennoch gegen meinen Mantel und für meine Regenjacke alias Wind & Wetter Parka. Heute morgen war das definitiv die falsche Entscheidung! Es hatte gerade mal 6°C.

lmvaster1

Plötzlich ist der Herbst da. Ich hätte noch einige Sommerteilchen auf meiner Festplatte, die ich euch eigentlich gerne gezeigt hätte. Aber es widerstrebt mir, einen Sommerbeitrag zu schreiben, während ich mit Schal und heißem Kaffee in eine Decke gewickelt auf dem Balkon sitze.

Den Sonnenschein habe ich heute also genutzt, um meinen ersten herbstlichen Pulli zu fotografieren. Genäht habe ich einen Pulli „Aster“ aus der Mai/Juni Ausgabe der La Maison Victor. Ich habe mich für einen grauen Jersey mit Blättern entschieden, kombiniert mit einem Unijersey in schwarz. Lange lag der Stoff in meinem Regal. In Gedanken wurde er schon zu allem Möglichen vernäht, nie war ich aber überzeugt, dass der Schnitt auch zum Stoff passen würde. Diesmal aber bin ich begeistert! Ich liebe meine neue Blätter-Aster!

lmvaster5

Ganz zufrieden bin ich mit meinen Fotos heute nicht. Ich brauche wohl einfach noch ein bisschen Übung im „mich-selbst-fotografieren“. Wie macht ihr das immer? Habt ihr ein paar hilfreiche Tips für mich? Was wohl die Leute immer denken, wenn sie mich sehen, wie ich abwechselnd vor und hinter der Kamera stehe…

Damit verabschiede ich mich für heute. Die Nähmaschine ruft!

Tessa

 

Verlinkt bei RUMS

Advertisements

4 Kommentare zu „Fallen Leaves

  1. Ein tolller Pulli aus sehr schönem Stoff. Ja, dass mit der Kamera kenne ich. Für draußen Bilder frage ich eine Freundin oder meinen Liebsten (der macht das eher ungerne) und für drinnen Bilder knipse ich selbst. Ich habe aber weder Fernbedienung noch Stativ, also renne ich auch im wechsel vor und hinter die Kamera. Damit diese aus dem richtig Blick fotografiert steht sie meist auf einem Stuhl mit Büchern und und und . Eine wackelige Angelegenheit.
    Hab einen schönen Abend.
    Liebste Grüße
    Jacki

    1. Liebe Jacki, mein Liebster macht das auch eher ungern, deshalb frag ich ihn gar nicht 😀 Ein Stativ habe ich zum Glück schon, und meine Fernbedienung hat ein 1m-Kabel, was leider etwas kurz ist. Aber irgendwie geht es wohl immer 😀
      Ich hab mal irgendwo gelesen, dass ein Sandsack oder Tiefkühlerbsen unter der Kamera das improvisierte Bücherstativ super ergänzen soll. Hab ich noch nicht ausprobiert, klingt aber hilfreich, um den Winkel der Kamera anzupassen.
      Liebe Grüße, Tessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s